Solaranlage undicht

Bisher lief unsere Solaranlage sehr zuverlässig und hat uns schon einige Kilogramm an Holzpellets gespart. Um genau zu sein ca. 320 kg oder 160 l Heizöl (von Anfang Dezember 2008 bis Anfang Juli 2009).
Leider waren die Rohranschlüsse an der Solarpumpe nicht vollständig dicht und so tropfte Solarflüssigkeit aus. Nachdem unser Heizungsinstallationsfachmann einige Stücke ausgetauscht hatte waren diese wieder dicht. Leider war ebenfalls ein Ventil an der Pumpe selbst defekt, so dass es ebenfalls ausgetauscht werden musste.

Bis jetzt ist alles wieder dicht … aber die Sonne schien ja auch noch nicht 🙁

Update: Das Ventil wurde nun zum zweiten Mal ausgetauscht. Sieht ganz nach einem Materialfehler aus.

Das Ventil links wurde ausgetauscht
Das Ventil links wurde ausgetauscht

Diesmal mache ich mir nicht die Mühe und bringe die Isolation der Rohre erst später wieder an. Ich möchte vorher sicher sein, dass das Ventil diesmal dicht ist und nicht wieder anfängt zu tropfen.

Sonnenkollektoren

Alle 5 Sonnenkollektoren sind auf dem Dach 🙂
Wir werden sie nutzen, um das Brauchwasser, also z.B. zum Händewaschen, Duschen oder für die Spülmaschine zu erwärmen und in der Übergangszeit im Frühling und Herbst ebenfalls die Heizung zu unterstützen. Dazu sind die Sonnenkollektoren an einen 750 Liter großen Wasserspeicher (der im Keller steht) angeschlossen. Sollten die Sonnenkollektoren nicht ausreichen, springt dann automatisch der Pelletofen an. Der steht zwar ebenfalls schon im Keller, aber der Speicher für die Pellets fehlt noch. Dieser soll nächste Woche geliefert werden.

Hier schon mal ein Foto von den 3 Sonnenkollektoren auf der West-Seite unseres Daches. Damit die Kollektoren optimal nach Süden ausgerichtet sind wurden sie aufgeständert:

Sonnenkollektoren noch eingepackt
Sonnenkollektoren noch eingepackt